Distance Learning Portal der Arbeitsstelle Kirchliche Erwachsenenbildung

Kategorie: Neues Testament

Woche 14-2020: Der biblische Kanon und apokryphe Texte

Einstimmung zur Woche: Was ist gerade trotzdem gut?

Susanne Niemeyer

Wir haben im Laufe des Semesters gesehen, dass das Neue Testament aus ganz unterschiedlichen Texten zusammengestellt wurde. Das vorliegende Ensemble nennt man Kanon – sozusagen die Richtschnur, die gilt. Für uns stellen sich drei Kernfragen: 1. Aufgrund welcher Kriterien hat man den neutestamentlichen Kanon erstellt? 2. Welche ausserbiblischen Texte berichten ebenfalls interessantes über Jesus und die ersten Gemeinden? 3. Ist die Kanonbildung abgeschlossen? Wie wäre es, wenn wir heute die biblischen Texte neu zusammenstellen würden?

Einleitung Theologiekurs Woche 14

Woche 13-2020: Freiheit, Wirkungen von Paulus


Die Paulustexte waren für alle Reformatoren Schlüsseltexte, die zur Formulierung ihrer Theologie beigetragen haben. Dabei nimmt der Begriff der Freiheit eine zentrale Rolle ein. Auch die St. Galler Kantonalkirche formulierte in ihrem Konzept zum Reformations-jubiläum: «Der Glaube ist ein Geschenk Gottes. Aus dem Glauben ergibt sich ein gelingendes Leben vor Gott in Freiheit. Die Beurteilung unseres Lebens durch Gott als ‚gelungen‘ kann nicht erzwungen werden.»
Mit den Theologiekursunterlagen könnt Ihr Euerm eigenen Freiheitsverständnis auf die Spur kommen.
Ihr könnt über Freiheit theologisch nachdenken mit Wolfgang Huber.
Ihr könnt ergründen, wie das Freiheitsverständnis des Paulus von Luther in seinem Text «Von der Freiheit eines Christenmenschen» aufgenommen worden ist. Und Ihr könnt die aktuellen Schritte der Freiheitsbeschränkung in der Coronakrise aufgrund eines reformatorischen Freiheitsverständnisses reflektieren.

Kleine Wohnzimmerlesung von Susanne Niemeyer zur Einstimmung

Einführung zum Theologiekurs Woche 13

© 2021 Pastorenbirne

Theme von Anders NorénHoch ↑